Willi Brase neues Mitglied

Willi Brase MdB
Willi Brase MdB

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Willi Brase aus Siegen-Wittgenstein ist ab sofort ordentliches Mitglied im Ausschuss Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages. Seine Schwerpunktthemen werden die Bereiche Ländliche Räume und Gute Arbeit sein.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe, da sie besonders für unsere heimische Region von Bedeutung ist. Siegen-Wittgenstein gehört zu den periurbanen Regionen in Nordrhein-Westfalen, d. h. es ist eine Schnittstelle zwischen städtischem und ländlichem Raum. Auf der einen Seite haben wir hier eine vielfältige Wirtschaft, die zahlreiche Arbeitsplätze für die Region sichert. Auf der anderen Seite bildet die Land- und Forstwirtschaft einen weiteren Schwerpunkt. 65 Prozent des Kreises sind mit Wäldern bedeckt, dafür haben wir nur einen sehr geringen Anteil Landwirtschaftsfläche an der Bodenfläche.

Die SPD-Bundestagsfraktion fühlt sich einer nachhaltigen Landbewirtschaftung verpflichtet, die die Interessen von Mensch, Wirtschaft, Umwelt und Natur in Einklang bringt. Dabei ist eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft auf gut qualifizierte und sozial-ökologische verantwortungsvolle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer angewiesen. Mir ist die Förderung und der Erhalt sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze in unserem ländlichen Raum ein besonderes Anliegen. Hier spielen die Arbeitsbedingungen und –schutzmaßnahmen sowie eine angemessene Entlohnung und gute Zukunftsperspektiven durch Fort- und Weiterbildung eine wichtige Rolle.

Natürlich werde ich auch die anderen Themen des Ausschusses über meine Schwerpunkte hinaus mit bearbeiten und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen. Dabei bleibe ich selbstverständlich weiterhin ordentliches Mitglied im Ausschuss Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und der zuständige Berichterstatter für Berufliche Bildung der SPD-Bundestagsfraktion.“