SPD-Kreistagsfraktion zog positive Halbzeitbilanz

Vorstand der SPD-Kreistagsfraktion: (v.l.n.r.) Heiko Becker, Heinz-Werner Feuring (beide Beisitzer), Fraktionsvorsitzender Michael Sittler, seine beiden Stellvertreter Roland Abel und Petra Weskamp (ganz rechts).

Michael Sittler führt auch in den kommenden 2 ½ Jahren als Vorsitzender die SPD-Kreistagsfraktion Siegen-Wittgenstein. Seine Stellvertreter sind weiterhin Roland Abel und Petra Weskamp, Bernd Dehmel bleibt Fraktionsgeschäftsführer. Als Beisitzer wiedergewählt wurden Annette Scholl, Heinz-Werner Feuring, Helga Schwarz-Schumann (zugleich Pressesprecherin der Fraktion) und Heiko Becker. Die stellvertretende Landrätin Waltraud Schäfer, SGK-Kreisvorsitzender Hans-Dieter Moritz und der stv. Fraktionsgeschäftsführer Arno Wied komplettieren den Vorstand. Alle gewählten Vorstandsmitglieder konnten sich über gute Abstimmungsergebnisse freuen.

Bevor er sich der Wiederwahl stellte, zog Fraktionsvorsitzender Michael Sittler eine „durchaus positive“ Bilanz der bisherigen Tätigkeit seiner Fraktion in der zurückliegenden ersten Halbzeit der kommunalen Wahlperiode 2009-2014. Er wies u.a. auf 39 Fraktionssitzungen sowie auf 10 Besuche von Betrieben oder auch sonstiger wichtiger Einrichtungen der Region hin, die in dieser Zeit stattgefunden haben. „Es ist uns gelungen, die Arbeit des Landrats und der Verwaltung sowie die oft gegen unsere Vorschläge und Anregungen gefassten Beschlüsse der konservativen Mehrheitsfraktionen und deren Umsetzung kritisch zu begleiten. Darüber hinaus haben wir nicht zuletzt mit insgesamt 66 parlamentarischen Anträgen und Anfragen auch wesentliche eigene Akzente in der Politik des Kreistags gesetzt“, betonte der SPD-Fraktionschef. Auch erinnerte er an die neu eingeführte „Schmidt-Nienhagen-Medaille“, die die SPD-Kreistagsfraktion 2010 erstmalig an eine verdiente – der SPD angehörende – Persönlichkeit aus unserer Region verliehen hat.

Zugleich machte Michael Sittler deutlich, dass viele politische Ziele der SPD derzeit leider nicht erreichbar seien, „weil die Mehrheitsverhältnisse im Kreistag dies nicht zulassen“. Für die SPD-Kreistagsfraktion sei diese unbefriedigende Situation jedoch gleichermaßen Herausforderung und Antrieb. „Auch in den noch verbleibenden zweieinhalb Jahren bis zur nächsten Kreistagswahl werden wir alles daran setzen, SPD-Politik auf Kreisebene als die aktivere und bessere Alternative zu präsentieren“, unterstrichen die beiden stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Petra Weskamp und Roland Abel. Fraktionsgeschäftsführer Bernd Dehmel fügte hinzu: „Unser Ziel ist, nach der nächsten Kommunalwahl wieder die stärkste politische Kraft im Kreistag Siegen-Wittgenstein zu sein.“

Abschließend wies Michael Sittler noch auf den nächsten Jahresempfang der heimischen Sozialdemokraten am 17. Juni 2012 in der Siegerlandhalle hin, den die SPD-Kreistagsfraktion seit dem vorigen Jahr in Kooperation mit dem SPD-Unterbezirk und dem SGK-Kreisverband ausrichtet. Nach SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier im Jahr 2011 wird diesmal der ehemalige Bundesfinanzminister und NRW-Ministerpräsident Peer Steinbrück als Ehrengast und Referent erwartet.