Jusos Siegen-Wittgenstein wählen neuen Vorstand

Heiko Thimm, Constantin Achinger, Tanja Wagener MdL, Nils Bornhütter, Rouven Soyka, Florian Schuster, Vivien Soyka, Kim Theibach und Shari Zöller.

Unter zahlreicher Beteiligung der Mitglieder fand am Samstag, den 08. Dezember die diesjährige Jahreshauptversammlung des Juso Unterbezirks Siegen-Wittgenstein in der Siegerlandhalle statt.

Nach der Eröffnung der Sitzung konnten die Jusos als Gastreferentin die Landtagsabgeordnete Tanja Wagener begrüßen, die über ihre Arbeit in Düsseldorf berichtete und auch den vielen interessierten Nachfragen Rede und Antwort stand. „Ich denke, dass die Jusos hier in Siegen-Wittgenstein eine gute Arbeit machen und stehe als Ansprechpartner in allen Bereichen gerne unterstützend zur Verfügung.“ stellte Tanja Wagener dabei ihre Bereitschaft für zukünftige Projekte heraus um so auch bei neuen Ideen konkret weiterhelfen zu können.
Im Fokus stand zudem der Rückblick über die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres, wie dem Landtagswahlkampf im April und Mai oder den verschiedenen Thementalks zu Inklusion oder Glaube und Werte in der heutigen Gesellschaft, welche als besonders positiv bewertet wurden. „Die vielen Veranstaltungen und Aktionen zeigen, dass sich die Jusos auf dem richtigen Weg befinden und aktiv am Geschehen im Kreis beteiligt sind.“ Hob Steffen Löhr, Vorsitzender des Unterbezirks, die Bedeutung politischer und gesellschaftlicher Partizipation hervor. Die Entlastung des alten Vorstands erfolgte durch die Mitglieder nach dem Kassenbericht und dem Rechenschaftsbericht des vergangenen Jahres einstimmig.

Nach langjähriger Mitarbeit stellten sich der bisherige Vorsitzende Steffen Löhr (Netphen) und Geschäftsführer Hannes Gieseler (Wilnsdorf) nicht wieder zur Wahl, würdigten jedoch noch einmal die Wichtigkeit der Jusos für die SPD als junge Generation mit einer Menge an innovativen Ideen.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Rouven Soyka aus Bad Berleburg-Aue einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Unterbezirks gewählt und wird die Jusos im kommenden Jahr leiten.
Ihn unterstützen werden Shari Zöller (Siegen) und Nils Bornhütter (Siegen) als Stellvertreter. Mit der Geschäftsführung wurde Kim Lars Theibach (Kreuztal) beauftragt. Darüber hinaus ergänzen 5 Beisitzer die Arbeit des Vorstandes: Vivien Soyka (Bad Berleburg), Florian Schuster (Siegen), Konstantin Achinger (Bad Berleburg), Eileen Winkler (Siegen) und Heiko Thimm (Siegen).

„Mit der 150-Jahr-Feier der SPD im kommenden Jahr, sowie dem anstehenden Bundestagswahlkampf ist es besonders wichtig die gute Arbeit aus dem vergangenen Jahr fortzuführen um auch zukünftig der Region unseren Stempel aufzudrücken.“ betonte der neugewählte Vorsitzende Rouven Soyka abschließend.

Im Anschluss stand dann ein gemeinsamer Bowling-Abend um das Jahr in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen. Die erste Veranstaltung für das kommende Jahr ist zudem ebenfalls geplant. Unter dem Motto „Wer ist eigentlich der Mann mit Bart? Marx und die Sozialdemokratie“ laden die Jusos am 19. Januar zu einem Seminar ein, um den Ursprüngen sozialdemokratischer Bewegungen auf den Grund zu gehen.