Besuch bei UNICEF

Der Geschäftsstelle der UNICEF Arbeitsgruppe Siegen stattete Willi Brase jetzt einen Besuch ab. Die neue Leiterin der Arbeitsgruppe Angela Gruß begrüßte ihn gemeinsam mit ihren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Zum ersten Mal waren auch Vertreterinnen der neu gegründeten UNICEF-Hochschulgruppe Siegen anwesend.

Willi Brase erkundigte sich nach den laufenden Projekten der Gruppe und den Plänen in diesem Jahr. Angela Gruß berichtete von einer Tagung aus Anlass des sechzigsten Geburtstag von Unicef, wo sehr dafür geworben wurde, Paten für UNICEF zu gewinnen. Zehn Euro kostet eine Patenschaft im Monat. Die Gruppe hat sich vorgenommen besonders hierfür zu werben, da UNICEF auf regelmäßige Spenden für die Projekte in aller Welt angewiesen ist.

Ein vordringliches Problem ist die aktuelle Krisensituation in Syrien. Der Bürgerkrieg dauert an: Fast täglich werden Kinder getötet, verletzt, gefoltert, gefangen genommen. Ganze Stadtteile sind zerstört. Es fehlt an medizinischer Hilfe, sauberem Wasser, Nahrung und Kleidung für Kinder.

Dafür bittet UNICEF natürlich um Spenden:
• Für 28 Euro kann UNICEF ein syrisches Flüchtlingskind mit Kleidung versorgen.
• Für 102 Euro erhalten zehn Flüchtlingsfamilien je ein Hygieneset mit Wasserreinigungstabletten, Eimer, Kanister und Seife.

Spendenkonto: 300 000
Bank für Sozialwirtschaft Köln BLZ 370 205 00
Stichwort: Syrien
Die Gruppe und Willi Brase werden den guten Kontakt weiter pflegen und gemeinsame Projekte planen.