Südwestfalentour Teil 2

Der nächste Punkt auf der Südwestfalenreise waren die Siepmann-Werke in Warstein. Hier war Schutzkleidung erforderlich, um die Werkshallen zu betreten. Gesenkschmieden, Warmfließpressen , Schweißen und mechanisches Bearbeiten werden in dem Familienunternehmen bereits in der 3. Generation unter Nutzung modernster Technologien weiter entwickelt. 500 Mitarbeiter produzieren nach höchstem Qualitätsstandard Gesenkschmiedestücke und Warmfließpressteile mit Stückgewichten von 5 bis 1500kg.
Von Warstein aus ging die Fahrt ins Wittgensteiner Land zur Wisent-Welt Bad Berleburg, wo uns Bürgermeister Fuhrmann empfing. Die freigelassene Wisentgruppe konnten wir nicht entdecken, aber im Schutzgehege waren wir nach einigen Minuten doch erfolgreich und konnten die beiden Kälber von Gutelaune sehen, die bereits im Schutzgehege geboren worden sind. Bürgermeister Fuhrmann hatte dann auch noch die Nachricht für uns, dass Gutelaune am Vortag unseres Besuches ein weiteres Kälbchen geboren hat. Dann ging der Tag mit einem Treffen unserer Wittgensteiner Genossen gesellig zu Ende. Dazu steuerten wir die Bosch Brauerei in Bad Laasphe an, seit 300 Jahren ein Familienunternehmen. Nach einem langen Tag Konnten wir uns von der Spitzenqualität der Braukunst überzeugen.