Konstituierende Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion

im Bild von links: Willi Brase, Andreas Müller und Michael Sittler.

Kreis Siegen-Wittgenstein. Nach der für die SPD erfolgreichen Landratswahl konstituierte sich jetzt auch die bereits Ende Mai neu gewählte SPD-Kreistagsfraktion. Die Wahl des Fraktionsvorstands führte zu folgenden Ergebnissen:

Michael Sittler, direkt gewählter Kreistagsabgeordneter aus Bad Berleburg, wird die SPD-Kreistagsfraktion auch in den kommenden Jahren führen. Er ist bereits seit 2004 Fraktionsvorsitzender.

Die bisherige 2. stellvertretende Fraktionsvorsitzende Petra Weskamp (Wilnsdorf) wählten die SPD-Kreistagsabgeordneten zu ihrer künftig 1. stellvertretenden Vorsitzenden. 2. stellvertretender Vorsitzender ist von jetzt an der langjährige Neunkirchener Kreistagsabgeordnete Heinz-Werner Feuring. Feuring folgt dem Kreuztaler Roland Abel, der nicht mehr für die Funktion eines stellvertretenden Vorsitzenden kandidiert hatte, in den engeren Fraktionsvorstand.

Bernd Dehmel (Siegen-Weidenau) bleibt Fraktionsgeschäftsführer, der Bad Berleburger Sozialdemokrat Arno Wied sein Stellvertreter.

Zu Beisitzern im neuen Fraktionsvorstand wurden die Kreistagsabgeordneten Elfrun Bernshausen (Kreuztal), Annette Scholl (Netphen), Marco Schmidt (Siegen) und Michael Plügge (Wilnsdorf) gewählt.

Zu diesen Personalentscheidungen erklärte der alte und neue Fraktionsvorsitzende Michael Sittler: „Wir setzen damit einerseits auf bereits erfahrenes Personal, geben jedoch mit Michael Plügge und Marco Schmidt zugleich auch zwei neu gewählten Kreistagsabgeordneten die Gelegenheit, sofort auch im Fraktionsvorstand und damit an besonders verantwortlicher Stelle mitzuarbeiten.“

Sittler hob in der konstituierenden Sitzung, an der auch der künftige Landrat Andreas Müller und SPD-Unterbezirksvorsitzender Willi Brase (MdB) teilnahmen, hervor, dass die Kreistagsfraktionen von SPD und CDU nunmehr gleich stark seien. Mit dem Landrat verfügt die SPD – so wie die CDU – über 20 Stimmen im neu gewählten Kreistag. „Aus dem Ergebnis der Kreistagswahl am 25. Mai 2014 in Verbindung mit dem für Andreas Müller hervorragenden Ergebnis der Landrats-Stichwahl am 15. Juni 2014 ergibt sich für uns Sozialdemokraten auf Kreisebene ein klarer politischer Gestaltungs- und Führungsauftrag“, betonte SPD-Fraktionschef Michael Sittler und fügte hinzu: „Die SPD-Kreistagsfraktion wird alles daran setzen, diesem Wählervotum – gemeinsam mit dem neu gewählten Landrat – gerecht zu werden. Wir freuen uns auf eine gute und enge Zusammenarbeit mit Andreas Müller, der auf unsere volle Unterstützung rechnen kann.“