Tanja Wagener lobt Innovationskraft des Burbacher Familienunternehmens EbV

V.l.n.r.: Geschäftsführer Andreas Fries, Alexander Würzler und Christina Weidt-Fries von der Firma EbV begrüßten Tanja Wagener und Mitglieder der Burbacher SPD-Fraktion vor dem Stammsitz in Burbach.

Burbach. Gemeinsam mit Mitgliedern der Burbacher SPD-Fraktion besuchte die SPD-Landtagsabgeordnete Tanja Wagener das Unternehmen EbV Elektronikbau- und Vertriebs-GmbH in Burbach. „Ich finde es immer wieder spannend, Unternehmen in meinem Wahlkreis zu besuchen und festzustellen, welch hervorragende Produkte hier in Siegen-Wittgenstein entwickelt und hergestellt werden“, bedankte sich Wagener bei Geschäftsführer Andreas Fries für die Einladung zur Firmenbesichtigung.

Andreas Fries und Vertriebsleiter Alexander Würzler führten die SPD-Mitglieder durch die Fertigungsanlage im Werk II. An zwei hochmodernen Fertigungsstraßen werden hier vor allen Dingen Steuerungsanlagen und Regler für Heizungs- und Solaranlagen hergestellt. „Alle reden von Industrie 4.0. Unsere Fertigung erfüllt bereits seit Jahren einen Großteil der Anforderungen, die an die Industrie 4.0 gestellt werden. Informationen über jedes Einzelteil, das in unseren Produkten verbaut wird, werden von uns gespeichert. Bei Bedarf können wir diese Informationen auslesen und so z.B. den Hersteller einer defekten Komponente ermitteln“, erläuterten Fries und Würzler.

Besonders beeindruckend fanden die SPD-Mitglieder das 14 m hohe Hochregallager, für das extra der Bebauungsplan seinerzeit angepasst werden musste. Für die politische Unterstützung der SPD-Fraktion bei diesem Vorhaben sprach Andreas Fries den Mitgliedern der Burbacher SPD-Fraktion seinen Dank aus.

Anschließend stellte im Werk I Christina Weidt-Fries aus der Marketing-Abteilung die „heatapp!“ vor. Mit diesem von EbV entwickelten System ist es möglich, die Heizungsanlage per Smartphone oder Tablet für jeden Raum individuell zu steuern. „Bis zu 30 % Heizkostenersparnis ist bei Einsatz der von uns entwickelten Komponenten und der „heatapp!“ möglich“, so Weidt-Fries. Tanja Wagener und die SPD-Mitglieder aus Burbach zeigten sich sehr interessiert an der Neuentwicklung des Burbacher Familienunternehmens. „Sie haben hier ein Produkt entwickelt, das einen großen Beitrag zur Energieeinsparung und damit auch zum Umweltschutz liefern kann“, lobte Wagener. Die SPD-Politikerin sah insbesondere Einsatzmöglichkeiten für diese Technik in kommunalen Gebäuden und sagte zu, dies bei entsprechenden Gelegenheiten anzuregen.

EbV ist ein Familienunternehmen in 3. Generation, das 1925 in Burbach gegründet wurde. Etwa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in den beiden Werken in Burbach beschäftigt, davon ca. 60 in der Produktion, der Rest in der Verwaltung und Entwicklung. Ein Tochterunternehmen mit weiteren rund 60 Beschäftigten befindet sich seit 2005 in Bulgarien.