Landtagsabgeordnete zu Besuch in der Glückauf-Kaserne

Martin Jerosch, Thomas Marquardt MdL, Hartmut Ganzke MdL, Torsten Inkmann, Andreas Pützer, Detlef Masuhr, David Witkowsky, Martin Schulz, Falk Heinrichs MdL (v.r.n.l.).

Unna / Siegen-Wittgenstein. Gemeinsam mit seinen Landtagskollegen Hartmut Ganzke und Thomas Marquardt besuchte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Falk Heinrichs die zivilen Mitarbeiter in der Glückauf-Kaserne in Unna-Königsborn, die im Wahlkreis von Hartmut Ganzke liegt. Marquardt und Heinrichs sind als ehemalige Soldaten der Bundeswehr die Beauftragten der SPD-Landtagsfraktion für die Belange der Bundeswehr.

Die drei Abgeordneten trafen auf die zivilen Kraftwagenfahrer und informierten sich bei ihnen über deren Arbeit im Rahmen der Flüchtlingshilfe. Zwischen September 2015 und April 2016 fuhren die zivilen Mitarbeiter der Bundeswehr die Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen zu ihren jeweiligen Aufnahmestationen sowie Unterkünften. Dieses Engagement forderte viel Einsatz von den zivilen Kraftfahrern in der Glückauf-Kaserne und half dem Land mit seinen Kommunen die Flüchtlingskrise zu bewältigen. „Wir Landtagsabgeordnete danken den zivilen Mitarbeitern für ihre außergewöhnliche Leistung bei der Flüchtlingssituation. Ihre Arbeit war und ist ein wichtiger Baustein bei der Flüchtlingshilfe“, erklärten Hartmut Ganzke, Thomas Marquardt und Falk Heinrichs einhellig nach den Gesprächen in der Kaserne.