SPD-Kreistagsfraktion Siegen-Wittgenstein löst Versprechen ein

Im vergangenen Jahr hatte sich die SPD-Kreistagsfraktion beim Vorsitzenden des Kreisimkervereins Siegen Andreas Schlosser nach der Situation der heimischen Bienen erkundigt. Damals erhielten die Genossen die erfreuliche Information, dass der Bienenbestand im Kreis Siegen-Wittgenstein dank zahlreicher Neu-Imkerinnen und Imker stetig wächst. Fraktionsvorsitzender Michael Sittler versprach für die jeweils nächsten Jungimker/innen im KIV Wittgenstein und KIV Siegerland einen Zuschuss der Fraktion in Höhe von jeweils 500€ zu gewähren, um den Einstieg in die Imkerei zu erleichtern.

Die jüngste Teilnehmerin der aktuellen Schulung des KIV, die 15-jährige Johanna Langemeyer, konnte sich nun über diesen Zuschuss der SPD-Kreistagsfraktion freuen. Im Beisein ihres Vaters, der auch an der Schulung teilnimmt, überreichte Michael Sittler ihr den Scheck über 500€.

Familie Langemeyer hat bereits ein Bienenvolk und lebt in Kaan Marienborn. Johanna besucht das Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium in Siegen-Weidenau.

Die mit fast 30 Neu-Imkerinnen und Imkern stark besetzte Schulung findet regelmäßig samstags in der Zeit von 9 -16 Uhr am Lehrbienenstand in Solbach-Buchen und in der Kapellenschule Obersetzen statt. Die Absolventen erhalten den Imkerschein und werden in Theorie und Praxis der Imkerei eingeführt. An den Bienenvölkern vor Ort kann das erlernte in der Praxis umgesetzt werden.

Der KIV Wittgenstein hatte die Fraktion darum gebeten den Zuschuss für die Testungen auf Faulbrut verwenden zu können. Dem Wunsch wurde gerne gefolgt, die SPD-Fraktion wird sich im Herbst über die Ergebnisse der Testungen informieren.