Bundesregierung schreibt Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus

Auch in diesem Jahr sucht das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)“ erfolgreiche und übertragbare zivilgesellschaftliche Projekte für eine lebendige und demokratische Gesellschaft. Einzelpersonen und Gruppen können sich bis zum 27.09.2020 bewerben und am Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ teilnehmen. Es winkt ein Preisgeld in Höhe von bis zu 5000 Euro, eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit sowie ein individuell angepasstes Workshop-Angebot.

„Demokratinnen und Demokraten bilden das Rückgrat unserer demokratischen Ordnung. Aus diesem Grund verdienen sie besondere Anerkennung“, so die SPD-Betreuungsabgeordnete für das Siegerland, Nezahat Baradari.

Für den Wettbewerb werden vorbildliche und nachahmbare Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet gesucht, die bereits durchgeführt wurden und sich in den Themenfeldern des BfDT bewegen: Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus, Antisemitismus.

Mehr Informationen zu Teilnahmebedingungen sind auf www.buendnis-toleranz.de/aktiv-wettbewerb zu finden.