Bild: SPD Siegen-Wittgenstein

Benteler: SPD-Forderung nach Klarheit und sozialer Absicherung erfüllt

Die SPD Siegen-Wittgenstein setzt sich gemeinsam mit ihrer Bundestagsabgeordneten Luiza Licina-Bode sowie den Landtagskandidaten Bernardo Adhemar Molzberger und Samir Schneider auf verschiedenen Ebenen für den Erhalt des Standortes der Firma Benteler in Siegen ein. Zur heutigen Streikkundgebung waren die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ebenfalls wieder vor Ort, um sich solidarisch zu zeigen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dort berichteten die Vertreter des Betriebsrates, dass am frühen Morgen eine Einigung mit der Geschäftsleitung erzielt worden ist.

„Das zeigt, dass sich der monatelange Kampf, vor allen Dingen die jüngsten Streiks mit Arbeitsniederlegungen, gelohnt hat. Wir sind froh, dass nun endlich eine akzeptable Lösung für die Kolleginnen und Kollegen auf dem Tisch liegt“, sagten die SPD-Parteivorsitzenden Nicole Reschke und Karl Ludwig Völkel. Bernardo Adhemar Molzberger freute sich, dass die von der SPD unterstützten Forderungen von IG Metall und Betriebsrat nach fairen Abfindungen sowie der Einrichtung einer Transfergesellschaft Bestandteil der Einigung sind: „Damit haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Klarheit, Perspektiven und eine soziale Absicherung – auch wenn wir uns gewünscht hätten, dass das Werk in Weidenau eine Zukunftsperspektive gehabt hätte.“