SPD ruft mit zur Friedensdemo in Siegen auf

Gemeinsam für Frieden und Freiheit

Mit tiefer Erschütterung blicken die Menschen auch im Kreis Siegen-Wittgenstein auf den von Wladimir Putin angeführten Krieg in der Ukraine. „Wir nehmen große Sorgen und Ängste auch in unserem Umfeld wahr. Jetzt geht es darum, gemeinsam für Frieden und Freiheit einzustehen, uns solidarisch zu zeigen mit den Kindern, Frauen und Männern in der Ukraine und auch darum zu erklären, dass sie bei uns eine Zuflucht finden“, sagten die Co-Vorsitzenden der SPD Siegen-Wittgenstein Nicole Reschke und Karl-Ludwig Völkel.

Die SPD ist Teil eines breiten Bündnisses, welches am morgigen Samstag von 10 bis 14 in Siegen an der Oberstadtbrücke zu einer Versammlung und Menschenkette einlädt. „Bisher war es außerhalb unserer Vorstellungskraft, dass wir in Europa solche Aggressionen erleben müssen und ein Krieg geführt wird, der alle auf Frieden ausgerichteten Verträge ignoriert“, so Völkel.

Wir stehen für unsere demokratischen Werte

Europas Zukunft ist eine freie Zukunft. „Wir stehen ein für unsere demokratischen Werte, unser Verständnis des Zusammenlebens, die freien Grenzen und souveränen Staaten – das für unsere Kinder zu erhalten und darum zu kämpfen ist unsere Aufgabe“, betonte Reschke.

Die Solidaritätskundgebung findet am Samstag, 26.02.2022 von 10 bis 14 Uhr an der Oberstadtbrücke in Siegen statt. Von 12 bis 13 Uhr soll eine Menschenkette gebildet werden. Wir weisen auf die Maskenpflicht hin und bitten alle Teilnehmenden, bei der Menschenkette den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Bündnis gibt Versammlungsorte ab

Das Bündnis zur Versammlung ungespalten – GEMEINSAM aus der Pandemie, veranstaltet durch Jacob Kammann, wird ihre angemeldeten Orte und Zeiträume für die Friedensdemo abgeben. Das Bündnis ist zu dem Schluss gekommen, dass dem Krieg in der Ukraine zu diesem Zeitpunkt mehr Beachtung geschenkt werden muss.

Unterstützende Organisationen sind unter anderem: SPD Siegen-Wittgenstein, Die GRÜNEN Siegen-Wittgenstein, CDU Siegen, Volt Siegen-Wittgenstein, UWG Siegen, Omas gegen Rechts, DGB Siegen-Wittgenstein, Ev. Kirchenkreis Siegen